ESC 2017: Levina – Perfect Life. Verschenktes Talent

Freitag, 10. Februar 2017

Unsere „Hoffnung“ für den diesjährigen Eurovision Song Contest heißt Levina und ist definitiv nicht die schlechteste Wahl. Das gilt leider nicht für den Song Titanium Perfect Life.

Für mich ist das nicht nur ein wischiwaschilarifari allerwelts Track – David Guetta like auf Hit getrimmt – sondern für die Stimme von Levina einfach zu lasch und ideenlos. Auch wenn der ein oder andere Ton bei der gestrigen Performance leicht neben der Spur war, hat die 25 jährige eine riesen Stimme. Bei dem kratzigen Unterton wäre eine eher rockigere Pop-Nummer die bessere Wahl gewesen.

Ich denke nicht, das es ein Desaster wird. Aber mehr als mittelmäßig wird es auch bei den Punkten in Kiew nicht werden. Ich sehe im Vergleich z.B.: Frankreich, die traditioneller Weise mit einem Lied in französischer Sprache antreten, aber mit Alma (nicht zu verwechseln mit Alma 😉 und ihrem Song Requiem mit einer leicht orientalische Note für einen musikalischen Aha-Effekt sorgen auf jeden Fall vor dem Deutschen Titel. Aber ich lasse mich auch gerne überraschen…

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *