Madeline Juno – The Unknown

Freitag, 7. März 2014

Die einen sehen sie als das ewig traurige Mädchen das ihren Weltschmerz in ihren Liedern verarbeitet, die anderen freuen sich über eine deutsche Künstlerin vom Format Birdy oder Lorde. Ersteres sicherlich aufgrund des nach wie vor unglaublich emotionalen Videos ihrer ersten Single Error, letzteres natürlich wegen ihres Alters.

Mit gerade mal 18 Jahren kommt allerdings eine wirklich komplette Künstlerin aus dem Schwarzwald auf die deutsche Musikbühne und hat definitiv alles was man braucht auch international zu überzeugen. Einen erste Schritt in diese Richtung kann Madeline Juno bereits am 13. März machen, denn dann steht sie als mögliche Teilnehmerin für den ESC in Dänemark auf der Bühne und ich habe keinen Zweifel dass sie Deutschland 2014 vertreten wird. Die Frage ist nur mit welchem Song.

Und jetzt kommt das Debütalbum The Unknown ins Spiel. Denn so ziemlich jeder der 16 Songs würde in Kopenhagen ganz weit vorne liegen. Es geht um Liebe und Gefühle. Beides kann Madeline mit Ihrer unverkennbaren Stimme so glaubhaft vermitteln, dass man sich fragt wieviel Herzschmerz ein so junger Mensch eigentlich schon erlebt haben muss um so überzeugend zu sein.

Gleichzeitig hört man in ihrer Stimme aber auch immer die unglaubliche Freude am Gesang und erhält so mit The Unknown ein wirklich authentisches Album voller schöner Momente.

Ihr könnt euch einen Gefallen tun in dem ihr das Album kauft. Und ihr könnt Deutschland einen Gefallen tun in dem ihr am 13.März beim Vorentscheid zum ESC fleißig für Madeline Juno votet.

Aber so oder so denke ich, dass wir von ihr noch sehr viel hören werden…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *