(M)Ein Flug mit Condor…

Samstag, 29. August 2015

Hinflug

1. Du kommst mit 5 Personen (Familie, alle gleicher Nachname, zwei Kinder dabei) am Flughafen an (2 Stunden vor Abflug) und bekommst keine zusammenhängenden Plätze mehr. Dafür den Hinweis das man das gegen Gebühr hätte reservieren können. Tickets wurden wie folgt gesplittet: 1, 1, 2, 1 in völlig verschiedenen Reihen. Laut der Dame am Schalter ist das eine Arbeitsanweisung.

2. Du willst für den Rückflug reservieren und erfährst am Öger Schalter das Du dafür 11,50 EUR zahlen musst. Pro Person!

3. Im Flugzeug bekommst Du ein lausige trockene Waffel (Stückpreis ca. 0,50 EUR) und wahlweise einen Fingerhut Kaffe, Tee oder Wasser serviert. Andere Getränke und matschiges Mikrowellenfutter gegen Gebühr (6,50 EUR).

4. Das Fluginfo- und Entertainmentsystem funktioniert nicht. Keine Boardunterhaltung (Auch nicht gegen Gebühr).

5. Nach der eiligen Fütterung fahren die Flugbegleiter fast den Rest des Fluges mit ihren kostenpflichtigen Verkaufswägelchen durch die Kabine. Toilettenbenutzung fast nicht möglich.

6. Der Kapitän macht seine „Wir-haben-nun-die-Reiseflughöhe-erreicht“ Durchsage und beendet diese mit einem Verkaufshinweis für das Boardshopping.

Kam mir vor wie auf einer Butterfahrt.

Rückflug

1. Den Mitarbeitern in Antalya ist die Geldmacherei Arbeitsanweisung mit den kostenpflichtigen Reservierungen vermutlich egal oder sie haben sie nicht verstanden. Zumindest haben wir ohne Probleme und trotz mehr Passagieren zusammenhängende Plätze bekommen.

2. Statt einer trockenen Waffel gibt es  diesesmal eine kleine (Probepackung) Chips. Und matschiges Mikrowellenfutter für 6,50 EUR. Davon machen ca. 4 Personen (von 211 Passagieren) gebrauch.

3. Entertainment System funktioniert. Leider wird der Film (Schiffbruch mit Tiger) immer wieder wegen der Werbedurchsagen (Boardshopping & Co.) unterbrochen.

4. Nach der Landung wird noch ein wenig für gemeinnützige Projekte um Spenden gebettelt.

Fazit:

Fliegen war mal schöner.

Oder liegt das echt nur an Condor? Im letzten Jahr waren wir mit der Türkischen Billig-Airline Atlas Jet unterwegs und haben Service, gutes Essen und einen guten Flug gehabt. Ohne weitere Gebühren. Auch mit Air Berlin waren die Flüge in den Urlaub immer sehr Angenehm. Und das obwohl da auch schon stark am Service gespart wird.

Wenn man bedenkt welchen Anteil am Gesamtpreis einer Pauschalreise diese Charterflüge haben, kann man eigentlich mehr erwarten.

Condor hat schöne Flugzeuge. Bunt bemalt mit Herzen und Tigernten. Und Fliegen können sie auch. Zumindest daran gibt es nichts auszusetzen. Aber bis auf die nette Crew beim Hinflug, die uns dann doch noch irgendwie zusammensetzen konnte, kann ich leider wenig gutes über meine einstige Lieblings-Urlaubs-Airline sagen.

Sofern ich die Wahl habe, werde ich wohl nicht mehr mit Condor fliegen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *